Opfer- oder Schikaneurrolle?

 Lasst ihr euch noch immer von eurem Ego beraten und navigieren?

Habt ihr noch immer Ängste, wie die der Abhängigkeit oder alles zu verlieren?

Haltet ihr noch immer intensive, schmerzhafte Gefühle hinter Mauern zurück,

die blockieren Freude und Glück?

Überreagiert ihr und zeigen sich eure Reaktionen,

besonders in Stresssituationen, 

 in einer Opfer- oder Schikaneurrolle,

verliert ihr über euch die Kontrolle?

 

Wehrt ihr euch dagegen, selbst errichtete Mauern abzutragen,

und die Wahrheit, die dahinterliegt zu hinterfragen,

seid ihr nicht in aller Konsequenz bereit, Korrekturen vorzunehmen,

euch zu beschäftigen mit euren Themen,

 und Blockaden aufzulösen,

zu entfernen Haken und Ösen,

und sucht ihr noch Schuldige im Außen oder schiebt es dunkler Einmischung zu,

drücken euch beim Gehen die Schuh‘,

werden sich Schmerzen und Schwierigkeiten verstärken,

das ist in vielen Bereichen zu spüren und zu merken.

In Auseinandersetzungen nichts persönlich zu nehmen wäre löblich,

denn das Vermögen der klaren Erkenntnis ist aufgrund inneren Schmerzes nicht möglich.

Es ist entscheidend, das zu verstehen,

damit ihr könnt neue Wege gehen.

Nehmt an, dass emotionale Heilungsprozesse ihre Zeit brauchen,

und Transformationsfeuer bisweilen kräftig rauchen.

Tragt mit Hingabe, Geduld und Vertrauen die Mauern ab,

auch wenn es euch mächtig hält auf Trab.

 

Der Tag kommt, und ihr seid im Einklang mit eurem inneren Selbst, eurem ICH BIN,

euch ist bewusst der übergeordnete Sinn.

Ihr gebt euch dem Rhythmus des Lebens hin, betrachtet, erkennt und heilt,

frohlockend ihr in der Liebe verweilt.

 

Werdet euch bewusst,

die wichtigsten Beziehungen, jene, welche ihr haben könnt, sind die mit euch selbst, mit eurer Seele und die mit Gott. 

 

Diese Priorität gilt es zu leben und weiterzuentwickeln, intensiver denn je,

jetzt da es scheint, als verschwände alles unter Eis und Schnee.

Es braucht bedingungslose Selbstliebe und Selbstakzeptanz,

damit ihr erstrahlen könnt in eurem Glanz.

Dies gilt es zu schaffen, damit ihr anderen zugestehen könnt, zu sein wie sie sind,

ohne Urteile, ohne Erwartungen, egal, wie die Zeit verrinnt.

Jeder hat das Recht auf seine Erfahrungen, 

sich zu widmen seinen Denkmustern und Fehlüberzeugungen,

die alle letztendlich dem Wachstum und der Bewusstwerdung dienen,

dabei tretet ihr schon mal auf Minen.

Nun denn, geht es an, 

sucht euch Hilfe, damit ihr kommt voran.

Ihr seid nicht alleine mit eurem Leid, dem Schmerz und der Traurigkeit,

es ist nun wahrlich an der Zeit,

dass ihr euch um euch selbst kümmert und eure Denkweisen betrachtet,

eure Konditionierungen nicht als in Stein gemeißelt erachtet.

Es ist nie zu spät, neue Wege zu gehen,

und vor allem nicht, in euer Herz zu sehen.

Ihr müsst es wollen, ja, es ist wichtig, dass auch du es willst,

und deine Sehnsucht nach wahrer Liebe stillst.

Jeder Einzelne ist gefragt in dieser schwierigen, alles fordernden Zeit.

Ihr habt die einmalige, so noch nie dagewesene Gelegenheit,

euch zu befreien aus Diktatur und Tyrannei, 

aus einer stetig schlimmer werdenden Sklaverei.

Dieser Krieg in all seinen Facetten wird nicht im Außen gewonnen, 

sondern durch die Revolution der Herzen und dadurch das Netzwerk der Liebe gesponnen.

Die Menschen verbinden sich und erkennen, sie sind eins,

mit dem allliebenden Schöpfergott allen Seins.

Erklärt euch bereit, handelt, bittet ihn in euer Leben,

und es wird euch gegeben.

Alles, was für Transformation und Heilung eures Herzens notwendig ist,

wird zu euch fließen, niemand muss sein ein Pessimist.

Macht Gott zu einem Teil eures täglichen Lebens,

erkennt, er ist in allem, nichts ist vergebens.

Beherzigt dies und lebt danach,

verzeiht euch und anderen die Schmach.

Opfer oder Schikaneur sollte niemand sein,

lasst die Liebe in euch wirken, ladet sie ein.

Dadurch befreit ihr euch von destruktiven Energien und Blockaden,

die euch in eurem Fortkommen hemmen und schaden.

Durch eure Heilung kann die Energie um ein Vielfaches angehoben werden,

und schlussendlich sich der Wandel vollziehen auf Erden.

Eine Wiederherstellung der göttlichen Ordnung ist nicht mehr umzukehren,

Gott wird euch alles Notwendige hierfür gewähren.

Es beginnt sich immer deutlicher auch im Außen zu zeigen,

das Alte vergeht und das Neue kann wie die Sonne aufsteigen.

Begleitet von einem Himmelsheer,

Gott der Alleine liebt euch sehr.

 

  © Charlotte Deppisch



Falls du Fragen hast, sende mir gerne eine Nachricht:

Deine persönliche Seelenbotschaft

 

Sehr gerne werde ich für dich

mein Herz öffnen und dir eine persönliche Seelenbotschaft schreiben.

Weitere Informationen

findest du HIER.

Für aktuelle Texte und Infos melde dich gern zu meinem Newsletter an: