Setze dich nieder...

 Setze dich für diesen Moment nieder,

entspanne deine müden Glieder.

Atme tief ein und aus,

mit jedem Zug fließt ein Stück Kummer heraus.

So schwer lastet er auf deinem Herzen,

bereitet dir Angst und Schmerzen.

Tränen haben sich angestaut,

Schockerlebnisse sind noch unverdaut.

Der Energiefluss in deinem Körper ist blockiert,

du fühlst dich sabotiert.

Deine Brust ist wie eingeschnürt,

nie zuvor hast du das so gespürt.

Die Last auf deinen Schultern dich fast erdrückt,

Verkrampfungen lassen dich gehen gebückt.

Du meinst, du funktionierst nur noch, weil du es musst,

dein Leben liegt im Schatten, ist gelähmt durch dein Verantwortungsgefühl,

das Leid, den Frust.

Du wirfst dir vor, vielleicht nicht genug getan zu haben,

oder nicht tief genug zu graben,

auf der Suche nach der Lösung,

die bringt für alle Beteiligten Erlösung.

Doch wisse, dich trifft keine Schuld,

du tust, was du kannst mit viel Geduld.

Lasse die Selbstvorwürfe ziehen,

dieses Leben hast auch du dir auf bestimmte Zeit geliehen.

Du sammelst Erfahrungen und Erkenntnisse, die du brauchst, um zu wachsen,

darunter leiden auch mal wie an einem Fahrzeug die Achsen.

Es kommt zum Stillstand und dem Gefühl, dass es nich mehr weiter geht,

dass ein Sturm dir heftig um die Nase weht.

Das Loslassen von bitteren Emotionen ist unfassbar schwer,

es fordert alle Betroffenen, auch deinen Mann wirklich sehr.

Ein jeder, so auch du, wählt seinen Weg,

um zu suchen seinen rettenden Steg.

Nur ist er hinter falschen Glaubensmustern und Programmen versteckt,

oder mit Fehlkonditionierungen verdreckt.

Der Mut und das Vertrauen fehlen bisweilen,

es lässt auch dich in einer Art Starre verweilen.

Durch intensive Transformationsarbeit das aufzulösen ist,

ein starker Wille dafür gefordert ist.

Es ist eine große Herausforderung, in deiner Situation zum Glauben an

die Liebe zu stehen,

und immer weiter Richtung Licht zu gehen.

Die Liebe, die Liebe deines Mannes zu verlieren, davor hast du Angst,

das ist es wovor du so sehr bangst,

dass du dich alleine fühlst ohne ihn in dieser Welt,

dass du sein musst ein Held.

Dabei ist dir zum Weinen,

dir ist, als wärst du beladen mit Steinen.

Die Prüfungen des Lebens fordern dir alles ab,

sodass sich die Traurigkeit senkte auf dich herab.

Du bist nicht hier, um in diesen Energien gefangen zu bleiben,

du darfst dir selbst deinen Lebensweg schreiben.

Ja, es ist eine große Last,

die erfordert so manchen Umweg und so manche Rast.

Aber, es gibt auch dir die Möglichkeit, Heilung für dein Herz zu finden,

dass deine Ängste und Schmerzen im Laufe der Zeit verschwinden.

Mit Leiden hilfst du weder dir noch deinem Mann,

der einfach nicht anders kann.

Spüre die Sonne, das Licht, das dich jetzt hüllt ein,

die Wärme, den schützenden, behütenden Schein.

Fühle die Liebe, die immer bei dir ist,

Gott im Himmel dich nie vergisst.

Die Energie strömt in deinen Körper hinein,

löst Schwere und so manchen Stein.

Funkelndes Licht dir Erleichterung bringt,

lausche deinem Herzen, erlebe, wie es schwingt.

Du darfst lachen und auch fröhlich sein,

egal wer dir was redet ein.

Es steht dir zu, dein Leben zu leben,

so viel Neues hat es dir noch zu geben.

Aus deinen für dich schwärzesten Stunden wirst du tiefgreifende

Erkenntnisse gewinnen,

und dich noch erfreuen an deinen erwachten Sinnen.

Denn du bist viel mehr, als du wagst zu glauben,

lasse dir das nicht rauben.

Dass deine Seele dich führt, darauf darfst du vertrauen,

so wie es deinen höchsten Wohle dient, wirst du Schritt für Schritt schauen.

Du bist ein wunderschönes, liebendes Licht,

das ablöst Schicht um Schicht,

bis es in seinem Glanz erstrahlt

und einen Regenbogen über den Himmel malt.

Die Liebe ist ewig und geht nie verloren,

unentwegt strömt sie zu dir aus den Himmelstoren.

Du bist Liebe, nimm es an,

und du kommst besser voran.

 

  © Charlotte Deppisch



Sehr gerne werde ich für Dich mein Herz öffnen und Dir eine persönliche Seelenbotschaft schreiben. Weitere Informationen findest Du HIER.



Hier kannst Du Dich für meinen Newsletter anmelden: