Achtsamkeit, Geduld, Vertrauen

 Verliert nicht das Vertrauen und die Geduld,

fokussiert euch nicht auf die Schuld.

Fehler sind Erfahrungen, die dienen,

ihr seid keine Maschinen.

Es sei denn, ihr lasst euch dazu machen,

euch blenden, euch benutzen für allerlei Sachen,

vergesst oder erinnert euch nicht mehr,

wo ihr eigentlich kommt her.

Die Achtsamkeit öffnet euer Wesen,

ihr lernt, euer Umfeld zu lesen,

wie wichtig Kleinigkeiten können sein,

damit ihr schlagt den Pfad der Liebe ein.

Nehmt euch in eurem Menschsein an,

dann kommt ihr besser voran.

Durchlebt, erfahrt, erkennt,

was euch bewegt, benennt.

Geht ehrlich miteinander um,

kreist nicht um die Wahrheit herum.

Habt den Mut, euch offen zu begegnen,

auch wenn es wird regnen,

auch wenn sich manche Wege trennen,

ihr solltet euch zu euch selbst bekennen.

Eure Seele wird euch führen,

damit ihr die Liebe könnt spüren,

damit euer Bewusstsein sich entfalten kann,

damit ihr frei seid irgendwann.

Nichts könnt ihr erzwingen,

aber euch stellen den Dingen.

Geht eure Aufgaben an,

reift daran.

Lernt zu unterscheiden,

wo die Schafe weiden,

wo die Wölfe lauern,

das kann dauern.

Vertraut euren inneren Bildern,

sie können euch schildern,

was euer Hohes Selbst euch zu sagen hat,

wie euch Gott zur Seite steht mit Rat und Tat.

Diese Anbindung erreicht ihr nur durch die Herzensliebe,

lasst wachsen und gedeihen diese Triebe.

Ein jeder wird zu seiner Zeit,

erwachen aus der Dunkelheit.

Wird sich erinnern, was ist und war,

begleitet von einer Engelschar.

Wird mit ganzem Herzen fühlen,

wissen, zerstört werden die steinernen Mühlen.

 

 © Charlotte Deppisch



Sehr gerne werde ich für Dich mein Herz öffnen und Dir eine persönliche Seelenbotschaft schreiben. Weitere Informationen findest Du HIER.



Hier kannst Du Dich für meinen Newsletter anmelden: